Demnächst auf der Lichtung:



DI. 20.11. 20:00

RIVER ROOTS(CAFE)


River Roots (formerly Matt Montez Duo) are a vibrant mixture of roots and alternative acoustic, with hints of folk and reggae beats, bringing diverse sounds and a playful uplifting vibe. Conscious, mind opening music delivered from the heart. Fusion of their soulful harmonies and positive energy illuminates the stage. They share their musical journey together while bringing people together. The music is majorly influenced by a nomadic lifestyle and connecting with nature, with a positive uplifting message. This Nomadic Duo tour internationally, performing at UK festivals Beat-Herder, Boardmasters and Little Big Gig. Most recently, River Roots catapulted into the New Zealand scene with a tour across the North and South Island, performing at Aum’s Seuss Festival, Wanderlust Festival, Luminate Festival, Resonance Karamea Festival and the International Yoga Festival. Some other World Wide Festivals include: Quest Festival (Vietnam), 420 Festival (Cambodia), Landjuweel Festival (NE), Nimbin Roots Festival (AUS), New Paradigm Festival (AUS) and Jam Festival (DE).
Eintritt frei!




MI. 21.11. 21:00

ELEANOR MCEVOY(CLUB)


Ireland’s internationally acclaimed singer-songwriter Eleanor McEvoy announces her new album ‘The Thomas Moore Project’, released July 28 th 2017. The album marks a significant first step in Eleanor’s lifelong journey discovering the wonderful songs and extraordinary life of Thomas Moore. Produced and arranged by Eleanor, who is best known for her songs ‘Sophie’ and the Irish standard ‘Only A Woman’s Heart’, which this year celebrates its 25 th anniversary, the album more than pays homage to one of the Georgian era’s most beloved writers and entertainers. The Thomas Moore Project celebrates and revitalises some of the lesser and indeed well known material by the said luminary such as Oft In The Stilly Night, The Minstrel Boy and The Harp That Once Through Tara’s Halls.
VVK 8€ und AK 10 €




DO. 22.11. 20:00

EMBER SWIFT(CAFE)


Canadian artist Ember Swift now resides in the magnetic city of Beijing, China. She has released 11 albums and 1 DVD project since 1996 and continues to have a loyal fan base across many national borders. “11:11,” her 11th album aptly named because she released it in 2011, is her most recent release. She plans to record new material in early 2016 for release in late 2016 and/or early 2017. Ember speaks Mandarin and is a student of Chinese culture, so her music also melds these two traditions. It features lyrics in Mandarin, English and French (the latter both official Canadian languages) and the arrangements feature both Western and Eastern instrumentation such as the featured erhu in her band, a two-stringed traditional Chinese instrument that is considered the ‘Chinese violin.’ Specifically known for her unique, jazz-influenced guitar playing and elastic vocals, additional styles include folk, jazz, swing, R&B, funk, pop, folk-rock, and blues.
Eintritt frei!




DO. 22.11. 21:00

ANNIE'S STYLE + VILLA NOISE(CLUB)


Beschreibung:Annie's Style, 2015 gegründet und auf den ersten Blick verliebt in Annie. Das ist handgemachter Indie Pop/Rock aus Münster. Liebe, Leidenschaft und Spaß an der Musik beschreibt das Motto der fünfköpfigen Band. Groove orientierte Drums, virtuoses Gitarrenspiel und organische Fender-Rhodes und Hammond Sounds untermalen die einprägsamen Gesangsmelodien. Daraus entsteht der Style von Annie, der Geschichten aus dem Leben erzählt und sich immer wieder neuen Stilen zuwendet und diese aufnimmt. Ob es mal hier ein wenig Bluesrock oder da etwas Funk ist, scheint egal, denn letztlich lädt das Ganze mit viel Energie zum Tanzen ein. Der Lärm der Stadt und der Lärm in dir, egal ob du 20 warst oder 40 wirst, das ist ViLLA NOiSE. Ein musikalisches Lebensgefühl, das über all die Jahre in dir bleibt und sich immer wieder neu erfindet: schnörkelloser Indie-Rock voller Melancholien, puren Energien, Zweifel und Kraft. Der Groove und die Melodien rauschen wie das Fahrwasser von Blackmail, Placebo oder Muse. Doch ihr Kurs ist völlig eigenständig - 20 Jahre zwischen Skapunk und Grunge, unterwegs in zahlreichen Bands und Projekten führten zum eingängigen Stil von ViLLA NOiSE: ein Mix aus erwachsener Verlorenheit und urbanem Beat.
AK 5 €


FR. 23.11. 20:00

VOCAL DELUXE(CAFE)


Die Hochschule für Musik und Tanz Köln lädt ein: Zum Vocal-Deluxe Abend, an dem die Erstsemesterstudenten das Ergebnis eines Jahres harter Arbeit präsentieren. Die Stars von morgen schon heute erleben, frisch und unverbraucht. Unter diesem Motto wird das Programm bunt gemischt sein, genrespezifische Vorgaben gibt es nicht.
Eintritt frei!


SO. 25.11. 20:00

CHARLOTTE CARPENTER & ALESSI's ARK(CAFE)


Long time friends and soul sisters, Charlotte Carpenter & Alessi’s Ark are embarking on a run of UK & EU shows this November. They’ll be celebrating releases, new & old, sharing the stage and revealing a brand new project they’ve been working on. Expect cinematic stompers, whimsical storytelling, and a whole lot of love from these two
Eintritt frei


MI. 28.11. 20:00

TANGARINE + SAM & STEVE (CAFE)


The folk duo Tangarine consists of the twin brothers Arnout and Sander Brinks. Their new album 'There and Back' contains the best music that this unique pair has made so far. The new record, which was recently released, is full of inspired, pure, and personal music. The recordings took place early 2016 in Tucson, Arizona, at the studio of the glorious roots band Calexico. Calexico front men John Convertino and Joey Burns also form Tangarine’s rhythm section on There and Back. “Certain people decide to be songwriters, but these guys just have to write songs,” said drummer Convertino, talking to a documentary crew about the brothers. “If you have songs that are so complete and so natural,” Convertino added, “it's easy to play, too.” Joey Burns also praised the brothers: “They are very talented as songwriters, singers and performers.” Convertino and Burns joined the brothers for a rousing and sold out release show, that received rave reviews in the press.




DO. 29.11. 21:00

POLARFUCHS + BENJAMIN GARCIA (CLUB)


Unbekannte Gerüche und Aromen wabern durch die überfüllten Straßen, Menschenmassen schieben sich zwischen Altbauten hindurch und in der Ferne drückt und schiebt ein Bass- Synthesizer. Noch um eine Ecke, und dann plötzlich ergießt sich der Strom in ein ausuferndes, zirkulierendes Kollektiv. Auf der Bühne stehen die Dirigenten des tanzenden Ölbergs: POLARFUCHS Polarfuchs – das sind vier Musiker aus der Stadt der schwebenden Züge, Wuppertal. Zwischen szenisch-verschlingendem Sprechgesang, technoiden Geräuschbauten und dröhnendem Postrock-Gitarrensound lassen Polarfuchs raus, was Ihnen in den Köpfen herumirrt – seinen Weg in die weite Welt suchend. Atmosphärisch, inspirierend und düster, aber unheimlich ehrlich schreiten Polarfuchs nun mit der neuen Single »Marie« um die Ecke. Dunkelfarbige Elektronica-Einflüsse, zitternde Gitarren und vorantreibende Bässe treffen auf direkte Worte und Mut zum euphorisch Schwermütigen. Wäre „Marie“ eine Tageszeit, dann der Übergang aus dunkelster Stunde hinein in das Morgengrauen einer durchtanzten Nacht. Der Rausch und die Vibrationen ebben langsam ab und hallen in einem unergründlichen Gefühl tiefer und dennoch flüchtiger Verbundenheit nach. Auf der Bühne erzeugen Polarfuchs gemeinsam eine Atmosphäre, die dazu einlädt die Augen zu schließen, sich fallen und von der greifbaren Szenerie mitreißen zu lassen. Die Vier geben etwas mit. Etwas zum Auseinandersetzen und Mitfühlen. Nach vergangenen Konzerten in Deutschland und Österreich, beim „Hamburger Hafen Geburtstag“ oder als Tour Support von „The King’s Parade“ und „Neufundland“, visieren Polarfuchs nun ihre erste, eigene Tour an. Im November werden die Konzertsäle des Landes für eine Nacht in kleine Tanz- und Traumstätten verwandelt. Und gehen wird jeder anders, als er gekommen ist. Benjamin Garcia – Probier was Neues Neue Wege gehen, Gewohntes anders sehen, träumen oder einfach nur Spaß haben – darum geht es in den Texten auf Garcias neuem Album, das im Juli 2018 erscheinen wird. Dessen Titel „Probier was Neues“ ist dabei Einladung und Aufforderung an die Hörerinnen und Hörer. Garcia spielt damit aber auch – durchaus ironisch – auf sein eigenes Schaffen an: Denn nach dem Debütalbum „Hurra, Hurra“ (2014) war es für ihn an der Zeit, andere Klanglandschaften zu vermessen. Oder einfacher: was Neues zu probieren. Stimme, Gitarren, Synthesizer, Bässe und Schlagzeug hat Garcia allesamt selbst eingespielt, live präsentiert er die Songs von „Probier was Neues“ solo mit elektronischer Begleitung oder mit kompletter Band. Ein sommerlich-fröhlich klingendes Popalbum, das melancholische Töne mit Witz und Hoffnung zusammenbringt. Benjamin Garcia, geboren in Bocholt, lebt in Köln und arbeitet als Jazzmusiker, Schauspieler, Dozent und Studiomusiker. www.benjamin-garcia.de
AK 7 €




FR. 30.11. 20:00

LE-THAN HO( CAFE )


Inspiriert von der Melancholie der Nouvelle Vague, der Dramatik des Film Noir und der Erzählweise des Chansons: düster, sinnlich, bildgewaltig, berührend. Die PRESSE: „klug komponierte und getextete Songs, ...verführerisch und unschuldig, allem voran aber ist es eine mit Haut und Haar empfundene Verlorenheit, knapp an der Grenze zur Selbstzerstörung, an der Le Thanh Ho hier so bedrückend sanft entlangtänzelt.“ (Liederbestenliste April 2014) / "Ihre Lieder erinnerten mal an turbulente Gedichte deutscher Surrealisten, mal an beklemmende Einstellungen französischer Schwarzweißfilme.
Eintritt frei




SA. 1.12. 20:00

HELLO POETRY(CAFE)


Hellopoetry! ist die einzige lesebühne in köln, die ausschließlich gegenwärtigen dichtern und ihrer lyrik gewidmet ist. die veranstaltung findet halbjährlich statt, derzeit im kulturcafe lichtung in der südstadt. seit 2012 traten hier zahlreiche dichterinnen und dichter auf, um in lauschiger atmosphäre aus ihren texten zu lesen und ihre aktuellen bücher vorzustellen . zwischen den einzelnen lesungen gibt es live-musik, im anschluss plauderei und getränke. am büchertisch kann man in den titeln blättern, sie kaufen und auf wunsch natürlich signieren lassen. die veranstaltungen werden moderiert von christoph danne.
AK 5€




SO. 2.12. 20:00

PHILLIP BRACKEN( CAFE )


meandering spirit, Phillip Bracken’s music embraces alternative soul, indie roots/blues, and folk. Qualities guided by his rhythmic and hypnotic style of guitar playing. All of this complemented by that evocative voice floating you up into the ether one moment before hurtling you back to the dirt below in the very same line.
Eintritt frei