Demnächst auf der Lichtung:



SA. 5.1. 20:00

MORGAN FINLAY ( CAFE )


In den mehr als zehn Jahren, die Morgan Finlay bereits auf den Straßen Europas tourt, gelang es dem irisch-kanadischen Singer-Songwriter durch sein Talent für Melodien,seine ergreifenden und mitfühlenden Beschreibungen, sowie seine Leidenschaft für die Menschheit eine einzigartige Erfolgsgeschichte zu schreiben, die ohne seine Fans nicht denkbar gewesen wäre.
Eintritt frei




SO. 6.1. 17:00

EMPOMPIE (CAFE)


Beschreibung:Als ehemalige Sänger des „Jazzchores der Uni Bonn“ haben wir uns 2014 entschlos- sen, auch nach dem Studium weiter zusammen Musik zu machen und die Acapella - Gruppe „Empompie“ gegrün- det. Musikalisch bewegen wir uns dabei von Vokalkompositio- nen des Jazz der 20er Jahre bis hin zu Eigeninterpretatio- nen aktueller Pop-Songs.
Eintritt frei




SO. 6.1. 20:00

FRANZI KUSCHE ( CAFE )


„Ich warf mit Sternen nach dir. Keiner traf, nur der Mond warf zurück...“ Mal frech und vorlaut, dann wieder schüchtern und sanft – So besingt Franzi Kusche gemeinsam mit ihrer Gitarre „Schnauze“ die Stationen ihres Lebens. Zusammen klagen sie die Liebe an, versuchen, die Welt zu verstehen und nehmen ihre Zuhörer mit auf eine einzigartige Reise durch stimmgewaltige Power und zerbrechliche Melancholie. Das Facettenreichtum von deutsch- und englischsprachigem Repertoire der Liedermacherin hinterlässt beim Publikum so manches leise weinende Auge, jedoch garantiert noch mehr lachende und amüsierte Gesichter.
Eintritt frei




MI. 9.1. 20:00

VERONICA FURASO ( CAFE )


2016 veröffentlichte Veronica Fusaro ihre selbst produzierte EP "Lost In Thought" und überraschte die Schweizer Musikindustrie mit dem Gewinn vom "Demo of the Year" am M4Music-Festival. Daraufhin wurde sie vom SRF3 als „Best Talent" ausgezeichnet und 2017 für den Swiss Music Award nominiert. Im folgenden Sommer präsentierte Veronica ihre Musik auf verschiedensten Festivals und trat bei internationalen Konferenzen wie an der Musexpo in Los Angeles und Reeperbahn Festival in Hamburg auf. Ihre zweite EP "ICE COLD" wurde am 9. Februar 2018 veröffentlicht. Mit der Single "Better If I Go" trat die junge Künstlerin an den Swiss Music Awards im Hallenstadion in Zürich auf, wurde zu den Olympischen Winterspielen in Pyeong Chang eingeladen und spielte kürzlich Showcases am The Great Escape Festival in Brighton, Music Matters Singapur und erneut am Reeperbahnfestival. Zurzeit ist Veronica Fusaro auf Tournee, unter anderem mit ihrer neuen Single „Venom“.
Eintritt frei!




DO. 10.1. 20:00

STEVE FOLK + SAMUEL HORN (CAFE)


Der englische Singer/Songwriter Steve Folk verbringt seine Zeit größtenteils damit durch Europa zu reisen. Wenn er gerade nicht mit dem Flugzeug, Zug oder auf dem Fahrrad unterwegs ist, spielt er Konzerte in allen Varianten. Steve lässt sich stark von der Welt um ihn herum beeinflussen, besonders von seinen eigenen Erfahrungen von Raum, Natur und seinem einzigartigem Verhältnis zu Flüssen. In englischer Sprache vorgetragene Lieder, die Ralph McTell, Neil Young, Paul Simon und Dovona nicht unähnlich sind und Steves Drang, persönliche Lieder zu schreiben, machen Steve Folk zu einem unverwechselbaren Songwriter. Samuel Horn spielt seit Jugendtagen Gitarre. Er schreibt deutsche Songs mit Wurzeln in Pop und Jazz, über Begegnungen, Aufbruch und Innehalten. Daneben widmet er sich seinen »Lieblingsliedern«, die er aus verschiedenen Sprachen ins Deutsche übersetzt. Samuel Horn lebt als freier Autor und Musiker in Köln. samuelhorn.de
Eintritt fei




FR. 11.1. 20:00

ELLA JOHN (CAFE)


Young singersongwriter duo from Berlin is sharing stories and thoughts about everything that matters and everything that should. Their songs, which are a mixture of experimental and melancholic Indie folk, tell us about the constant journey that is called life, about awakening and escaping, about the birds above us and burning bridges behind us, about getting lost and getting home, about freedom and the everlasting search for the sea. www.ella-john.de
Eintritt frei




SO. 13.1. 17:00

LUIS SCHWAMM + ULRICH ZEHFUSS(CAFE)


Der Mond hängt irgendwo zwischen Zweigen und Gartenzaun. Weit entfernt leuchten Fenster. Luis Schwamm folgt den Motten – das Licht blendet ihn. Der junge Liedermacher aus Köln singt vom Verlorengehen und Wiederkommen, von Enden und Anfängen, von Ruhe und Angst, Geschichten also, die jeder, der zuhört, so ähnlich schon erlebt hat. Nur erinnert er sich an andere Details und findet eigene Worte dafür, sodass seine Geschichten neu klingen. Luis Schwamm spielt in Wohnzimmern und Cafés, auf Club- und Festivalbühnen, mal mit dreiköpfiger Band im Rücken, mal allein mit der Akustikgitarre. Im Sommer letzten Jahres ging er erstmalig in größerer Besetzung auf Club-Tour. Ulrich Zehfuss bewegt. Wer das Vergnügen hat, einem Konzert des Liedermachers aus Speyer beizuwohnen, geht mit veränderter Perspektive nach Hause. Beglückt von einen Abend zwischen Chanson und Singer/Songwriter, zwischen Element of Crime und Niels Frevert, zwischen grüblerischem Sinnieren und gelöster Euphorie. Und erfüllt von dem Gefühl, das sich sonst nur nach guten Gesprächen einstellt. Ulrich Zehfuss singt von Begebenheiten, die viele im eigenen Erfahrungsschatz wiederfinden werden. Von den Abnutzungserscheinungen eines bürgerlichen Alltags etwa („Kleingelebt“), vom Werden und Vergehen („Spargelfeuer“), von Heimat und von Politik – oder um mit dem Künstler zu sprechen: „vom unmöglichen Ding des Menschseins.“ Was ist Leben? Was ist ein gutes Leben? Was bedeutet Liebe? Zehfuss verleiten diese großen Fragen nicht zu pathetischen Antworten. Seine feine Beobachtungsgabe gibt lieber sachte Denkanstöße. Und sein Vortrag strahlt, wie im Titel „Dünnes Eis“ bereits mitschwingt, stets eine gewisse Zerbrechlichkeit aus. Ohnehin entstehen sämtliche Songs, das erfährt sogleich, wer sich mit Ulrich Zehfuss über sein Schaffen unterhält, auf der Grundlage ihres Textes.
Eintritt frei!




MI. 16.1. 20:00

ACOUSTIC SLAM (CAFE)


Singer/Songwriter Contest mit: Lewis Brandon, Jonte und Tim
AK 3€




DO. 17.1. 20:00

AND THEY SPOKE IN ANTHEMS (CAFE)


"And They Spoke in Anthems" ist ein 'One-Man-Band'. Dieser 'One Man' ist Arne Leurentop. Während 14 Monate reiste er durch Australien und Neu-Seeland und verdiente dort seinen Lebensunterhalt als Strassenmusiker. Die Erfahrungen dieser Reise hat er auf seinem Debütalbum 'June' (Februar 2014), wobei er 97% aller Partien selbst spielt, festgelegt. Die Platte wurde mit lobenden Rezensionen begrüßt (Zeitung 'De Standaard' : "Die schönste Belgische Platte des Augenblicks" ****) und bekam eine hohe Rotation im Rundfunk (Radio 1 und Studio Brüssel). Er braucht auf dem Podium keine Bandbegleiter um die Atmosphäre von 'June' zum Leben zu erwecken. Er begleitet sichselbst mit Gitarre, Loopstation, Bassperkussion, Hihat und Sampler und erschöpft so einen reichen und variierten Tönenteppich, worin das Miterleben ein herrliches Gefühl auslöst.
Eintritt frei




FR. 18.1. 20:00

VOCAL DELUXE (CAFE)


Die Hochschule für Musik und Tanz Köln lädt ein: Zum Vocal-Deluxe Abend, an dem die Erstsemesterstudenten das Ergebnis eines Jahres harter Arbeit präsentieren. Die Stars von morgen schon heute erleben, frisch und unverbraucht. Unter diesem Motto wird das Programm bunt gemischt sein, genrespezifische Vorgaben gibt es nicht.
Eintritt frei


MO. 21.1. 20:00

HER SKIN ( HOUSE CONCERT )


HER SKIN (Sara Ammendolia) is an Italian singer and songwriter. She was born and raised in Modena (Italy), and she started writing songs and performing acoustic shows in 2013. In 2016 Sara co-founded Tempura Dischi, an Italian independent label and later that year she self-published two EPs: "Goodbyes and Endings" and "Head Above the Deep". In 2017 she toured across Italy and began landing support gigs with acts like Kele Okereke (Bloc Party). In February 2018, Her Skin released her debut album "Find a Place to Sleep" via We Were Never Being Boring Collective (WWNBB). Since the release of the album, Her Skin has been touring clubs and festivals of international relevance such as Ypsigrock and Home Festival. Da die Lichtung Montags geschlossen hat findet dieses Konzert in privatem Rahmen statt. Weitere Infos per Mail unter michafarina@googlemail.com
Eintritt frei