Demnächst auf der Lichtung:



DO. 11.01. 20:00

STEVE FOLK (CAFE)


Der englische Singer/Songwriter Steve Folk verbringt seine Zeit größtenteils damit durch Europa zu reisen. Wenn er gerade nicht mit dem Flugzeug, Zug oder auf dem Fahrrad unterwegs ist, spielt er Konzerte in allen Varianten. Steve lässt sich stark von der Welt um ihn herum beeinflussen, besonders von seinen eigenen Erfahrungen von Raum, Natur und seinem einzigartigem Verhältnis zu Flüssen. In englischer Sprache vorgetragene Lieder, die Ralph McTell, Neil Young, Paul Simon und Dovona nicht unähnlich sind und Steves Drang, persönliche Lieder zu schreiben, machen Steve Folk zu einem unverwechselbaren Songwriter.
Eintritt frei!




SO. 14.01. 20:00

ANIKA C. HARLEY + WOLF KLUTH (CAFE)


Singer/Songwriter
Eintritt frei!




MI. 17.01. 20:00

BENOIT CHARRON (CAFE)


After travelling Europe with his guitar and piano, Benoit Charron is back with his first LP, an intimate Folk story called Some Seeds, where instrumentation creates an almost hostile world that his voice colors thanks to its different facets. Between darkness and light, Some Seeds describes a process that leads to revival, like planted seeds meant to bloom.
Eintritt frei!




DO. 18.01. 20:00

BLACK & JULES + T.S. STEEL (CAFE)


Black&Jules schlingern mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, archaischer Folk mit aktuellen Texten und ein Banjo, das sich auch mal an Hiphop versucht. Ihr Klangspektrum reicht je nach Besetzung von den rohen Klängen eines Kontrabass-Banjo Duetts bishin zur Band mit Schlagzeug.


T. S. Steel, the Transatlantic Blues/Folk Musician originating from Pittsburgh, Pennsylvania USA has recently relocated to Köln, DE and has not wasted any time getting plugged into the vibrant music scene therein.

A collection of blues infused with folk of an age long past. Son House's son, Bob Dylan's ghost, Tom Waits' ashtray, all colliding with Jack White's iron fist. Blazing steel of harmonica reeds. Blitzing finger pickin' rhythms culminating an ensemble of mighty sound. A man with Fire in his eyes and God up his sleeve. Steel plays from his own catalog of 96+ original songs. His performance is not to be missed. Look for upcoming shows in Germany and surrounding countries.
Eintritt frei!




FR. 19.01. 20:00

VOCAL DELUXE (CAFE)


Pop / Jazz
Mit studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Eintritt frei!


SA. 20.01. 20:00

BORSALINO HOT WINTERNIGHT OF RNR (CAFE)


Live on Stage:
Oll Spencer & Borsalino Bros. - Hot Rod Rock n Roll
Lee & the Rhythm Rockets - Classic Rock n Roll
AK: 10€




SO. 21.01. 17:00

TITUS WALDENFELS (CAFE)


Titus Waldenfels ist virtuoser Gitarrist und Geiger aus München, der gleichzeitig Bassgitarre mit dem Fuß spielt und seit 20 Jahren on the road ist. Seine Musik ist eine unvorhersehbare Kombination an Musikstilen zwischen Django-Reinhardt-Jazz, von Tex-Mex und Ska beeinflusstem Blues und experimentalen Anklängen aus dem Umfeld der Weltmusikpioniere.
Eintritt frei!




SO. 21.01. 20:00

DAVID BECKINGHAM (CAFE)


Mit seinem Album „Just When The Light“ begibt sich DAVID BECKINGHAM auf eine innere Reise zu der Ursprünglichkeit der menschlichen Tragödie, immer das haben zu wollen, was man nicht hat.
Eintritt frei!




DI. 23.01. 20:00

TIM JAACKS(CAFE)


Eigentlich wollte Tim Jaacks für seine neuen Songs eine Band gründen. Mit anderen zusammen im Proberaum stehen, gemeinsam unterwegs sein, sich gegenseitig motivieren und voneinander lernen. Eben so, wie er es all die Jahre zuvor auch schon in verschiedensten Konstellationen gemacht hatte. Dementsprechend waren die ersten Demos, die er 2013 bei Soundcloud ins Internet stellte, noch vergleichsweise opulent arrangiert. Doch dann entdeckte der Hamburger die Loop-Station für sich. Und so kommt es, dass er bei seinen Konzerten heute allein auf der Bühne steht – mit der Gitarre in der Hand und umringt von zahlreichen Geräten auf dem Boden, die er mit den Füßen bedient. In diesem Gewand hat er jetzt einige seiner Lieder aufgenommen: “Nicht, dass sich was ändert” heißt die daraus entstandene EP, die er im Frühjahr 2015 erstmals vorstellt. Zu hören sind darauf sechs kleine Geschichten über Ankommen und Loslassen, über Suchen und Finden, über Jungbleiben und Erwachsenwerden.
Eintritt frei!




MI. 24.01. 21:00

THE ATTIC SLEEPERS (CLUB)


The Attic Sleepers betören auf ihrem Debüt Album "Transit" mit einem Mix aus Folk-Pop und Post-Rock. Catchy Melodien treffen melancholische Songs zwischen Fleet Foxes und Sigur Ros. Die zweite Singleauskopplung "Berlin" entstandt als das Duo acht Monate lang in der Hauptstadt lebte und ihr Eindrücke aus Hektik, Flucht und Freiheit in einem Song zusammenfasste. Wieder zurück in ihrer Heimatstadt Kopenhagen machten sie sich sofort daran das ganze auf Albumlänge zu produzieren. Sänger Mathias Barford Bolls, Falsett Gesang ist dabei so weich, dass er einen in den Bann zieht und nie wieder loslässt. Erste Lobeshymnen gab es von Clash, JaJaJa, IndieBerlin, Nicorola, Gaffa und BBC. Believe Digital übernimmt hierzu den Digital Vertrieb als auch Radio-, Print- und Online-Promo. Diese Woche startet eine massive Promo- und Werbekampagne, für dieses wirklich starke Release. Im Januar schicken wir die Band dann in kleiner Besetzung (Trio) auf erste Deutschlandtour.
VVK: 7€ / AK: 10€




DO. 25.01. 21:00

YUNUS + KURTS WEG (CLUB)


Ein türkischer Name, deutsche Texte, Musik, die sich zwischen Hip Hop, der Hamburger Schule und Jazz bewegt: Yunus ist schwer einzuordnen – und so lotet der Rapper und Bratschist Genre-Grenzen neu aus und bringt dabei den harten Sound der Straßen Hannovers auf die großen Bühnen der kleinen Städte. Die „Malibu-Cola-EP“ wurde gerade erst veröffentlicht und so spricht nichts mehr dagegen, den Kunstbegriff zu klären, über das Leben zu philosophieren oder einfach liebevoll Mütter zum Candle-Light-Dinner auszuführen. Denn zwischen all den Gegensätzen liegt die Wahrheit.
AK: tba




FR. 26.01. 20:00

HELLO POETRY (CAFE)


Lyrik Lesung verschiedene Autoren AK: 5€




SA. 27.01. 20:00

BEYOND THE GARDEN WALL (CAFE)


Es war einmal in einem fernen Land jenseits des Gartenzauns eine Welt, die war aus Melodien gemacht. Durch dieses Land streunten fünf Gesellen, die hatten von den Früchten des singenden, klingenden Bäumchens genascht: Aylin, Nicolas, Mike, Nicolai und Jakob. Auf der Suche nach verlorenen Träumen in verwunschenen Welten verließen sie im Jahr 2017 die Hoffnungslosigkeit der Alltagswiederholungen und machten sich auf den Pfaden des Indie-Folk auf in die Gefühlswildnis. Die Pforte zu diesem neuen Ort öffnet sich durch Zauberwort: “Free your mind once an for all, look beyond the garden wall“
Eintritt frei!




SO. 28.01. 16:00

TANZTEE (CAFE)


Rockabilly / Jive Tanzkurs Eintritt frei!


SO. 28.01. 20:00

TÜRKEI 2011 BIS 2018 (CAFE)


Die Filmemacher Ellen Rudnitzki und Zeynel Kizilyaprak reisen seit Jahren in die Türkei und beobachten in ihren Reportagen wie sich das Land von einem Staat mit einem Hoffnungsschimmer auf demokratischen Wandel zu einem autokratischen geführten Regime entwickelt. Vier Filme zeigen, wie dieser Prozess vorangetrieben wird.

1. Fremd in Istanbul - drei Frauen
2. Gezipark Tag 16 - Zwischen Festival und Widerstand
3. Der Putsch
4. Das Referendum

Und als Ausblick auf 2018/19 ein Teaser zum neuen Kinofilm: Die Hügel von Istanbul können Dich töten die Müllsammler. Eintritt frei!


FR. 02.02. 20:00

MAYIIA (CAFE)


Sounds from within In march she released her EP "S I V E L A D O". A response to having spent some time touring and traveling abroad. Currently Mayiia is touring with her solo program "Sounds from Within". She sings and plays her own music by playing Handpan and Ravdrum and using her natural voice, experimenting with different noises and musical elements. Wide nordic spaces and lyrics of impressionistic imagery create a new space for the gentleness of open heartedness and the connection of the inner sound. As Mayiia says, "All music comes from silence and end in silence".
Eintritt frei!




FR. 02.02. 21:00

ONK LOU (CLUB)


Ein kleiner bärtiger Mann betritt die Bühne, stimmt seine Gitarre, blickt prüfend in der Raum und beginnt mit seinem ersten Song. Der Raum verstummt und lauscht ihm gebannt. Er klingt, als hätte man Casper eine Stimmrange von Justin Timberlake verpasst und mit den Gitarrenskills von Andy McKee ausgestattet. Am Ende, tosender Applaus und zahlreiche Onk Lou Fans mehr. VVK: 10€ / AK: 13€




SA. 03.02. 20:00

OK SWEETHART (CAFE)


In ihrem gesamten Karriereverlauf hat die in New York geborene und in Oklahoma geschulte Sängerin/Liedschreiberin selten Ruhe gehalten, ihre beruflichen Wurzeln in San Francisco, Los Angeles und Denton/Texas geschlagen, die ganze Zeit unter ihrem Künstlernamen OK Sweetheart gearbeitet und ist diesem stets gerecht worden. Nachdem sie ihr erstes Album „Home“ in 2011 veröffentlichte, wurde sie in Seattle sesshaft und machte sich die ergiebige Musikgemeinde des Pazifischen Nordwestens zunutze, schrieb Songtexte, nahm und trat mit den eindrucksvollsten Talenten der Region auf und spielte Spitzen- Konzertauftritte an den meist angepriesenen Veranstaltungsorten und Festen. Als ein Magnet für talentierte und leidenschaftliche Menschen hat Austin auch Brücken gebaut, erfolgreiche Verbindungen zwischen ihresgleichen und Kollegen durch vertraute Heim-Konzerte, Dinner-Partys, Sozialarbeit und andere kreative Zusammenarbeit hergestellt.
Eintritt frei!




SO. 04.02. 17:00

CHARLOTTE BUFF (CAFE)


Charlotte Buff kreiert einen Raum, in dem die Zeit stehen zu bleiben scheint. Mit Texten zwischen Herz- und Weltschmerz, die mal poetisch und mystisch, mal klar und hart daherkommen, erzählt die Band Geschichten vom Leben und vom Scheitern. Die Musik besticht durch die verschiedenen Einflüsse der drei Musiker und die diverse Instrumentierung mit akustischen und elektronischen Instrumenten und schafft Platz für Träumereien. Dabei klingt oft ein Hauch Nostalgie mit, ist immer etwas Sehnsucht nach dem Meer zu hören.
Eintritt frei!




DO. 08.02. 14:00

RADERDOLL UN RAPPELVOLL VOL 7 (CAFE)


De Schäl Sick Schunkel Boys präsentieren:

"RADERDOLL UN RAPPELVOLL - Vol. 7"

"Dä schöne Hubbäät" & "Dä Schabbau Boy" fiere wie immer an Wieverfastelovend in "Dr´ Lichtung" un bringen et Föttche mit Karnevals Hits und Dance Classics zum wackele.

KÖLLE ALAAF!!!! Maaht üch frei un seid dobei! ....und kommt früh, es wird bestimmt wieder brechend voll!!!!!!
Eintritt frei!




SA. 10.02. 20:00

GLITSCHI GLITSCHI (CLUB)


Glitschi Glitschi besteht aus den vier unehelichen Söhnen eines bovilianischen Reisbauern, die schon früh anfingen, musikalisches Sumpfland zu erschließen; wobei alle mehr oder weniger stark an Malaria erkrankten. Noch heute wird ihre Musik von regelmäßig auftretenden Fieberschüben gezeichnet. In ihrem Genre übergreifendem Freedom Pop geht es um Freundschaft und Aktuelles aus Kultur und Politik. Sie sind für spirituelle Bühnenperformances und einen unnatürlichen Durst nach Erdbeerschaumwein bekannt.
Eintritt frei!